Alternative Zentren unterstützen – Solidarität mit Black Pigeon!

Seit Tagen ist das bald öffnende anarchistische Kultur-und Buchzentrum in Dortmund namens „Black Pigeon“ Ziel vom rechtem Terror. Mit Methoden aus der Nazi-Zeit wird versucht das vermietende Unternehmen unter Druck zu setzen (1) (2). In der gestern veröffentlichten Stellungnahme des Immobilien-Unternehmens verkündet dieses, dass der Mietvertrag Bestand habe. Wir begrüßen diese Entscheidung sehr und freuen uns für die Aktivist*innen des kulturellen Zentrums, welchen unsere Solidarität sicher sein kann!

fist-152785_960_720Der Grundgedanke des libertären Kollektivs ist es einen hierarchiefreien Ort zu schaffen, an dem sich Menschen politisch weiterbilden und emanzipatorische Ideale anstreben können.

Solch eine Anlaufstelle für emanzipatorische Ideen und Utopien im Ruhrgebiet begrüßen ausdrücklich und rufen an dieser Stelle dazu auf die Einweihung am 18.03.2016 ordentlich zu feiern. Infos dazu findet ihr hier (Link).

 

Einige Impressionen aus dem Kollektiv selber:

Bildquelle: http://blackpigeon.blogsport.eu/wer-sind-wir/ (Bitte beachtet gesonderte Bildrechte)

Bildquelle: http://blackpigeon.blogsport.eu/wer-sind-wir/ (Bitte beachtet gesonderte Bildrechte)

Bildquelle: http://blackpigeon.blogsport.eu/wer-sind-wir/ (Bitte beachtet gesonderte Bildrechte)

Bildquelle: http://blackpigeon.blogsport.eu/wer-sind-wir/ (Bitte beachtet gesonderte Bildrechte)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildet euch! Bildet Banden!

Generelle Informationen zum anarchistischen Zentrum findet ihr hier (Webseite).

Links:

(1) – Neonazis bedrohen Immobilien-Unternehmen und seine Mieter in Dortmund

(2) – Dortmunder Vermieter bleibt standhaft gegen Nazi-Drohungen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.